Fachleuten, die strategische Verantwortung übernehmen, bieten wir ein Lobbying-Fachseminar zur kantonalen Gesundheitspolitik an.

Die Kantone spielen bei der Organisation des Gesundheitswesens eine wichtige Rolle, insbesondere bei der Abgabe von Pflegeprodukte. Sie sind ebenso Regulierungsbehörde und Geldgeber wie Überwacher und Dienstleistungsanbieter. Im Gesundheitswesen spielen zahlreiche Akteure mit: öffentliche, halböffentliche und private Organisationen sowie Verbände.

Ziel dieses Fachseminars ist es, den Teilnehmenden die nötigen Kenntnisse zu vermitteln, um die Entscheidungen der Behörden in ihrem Bereich zu beeinflussen versuchen.

Nach diesem Kurs werden Teilnehmende Folgendes können:

  • Die verschiedenen Elementen einer Lobbyingstrategie aufzählen, sie detailliert beschreiben und ihre Relevanz begründen;
  • eine konkrete Lobbyingsituation basierend auf eine kantonale Gesundheitspolitik lösen;
  • die ethischen Richtlinien dieses Berufs nennen.

Inhalt des Kurses :

  • Globales Kontext der Gesundheitspolitik
  • Politisches Entscheidungsverfahren
  • Lobbyingstrategie: Situationsanalyse und Aktionsplan
  • Bewältigen einer konkreten Herausforderung im Lobbying
  • Ethische Richtlinien im Bereich Lobbying

Eine Bibliografie wird spätestens eine Woche vor dem Kurs zur Verfügung gestellt. Ein Handout und eine Teilnahmebestätigung werden am Kurstag ausgehändigt. Ein Laptop muss mitgebracht werden. Die Kurse finden auf Französisch statt.

Nützliche Informationen:
Workshop «Gesundheitspolitik»: Freitag, 27. November 2020, von 9.00 bis 17.00 Uhr – Hôtel Alpha Palmiers, Rue du Petit-Chêne 34, Lausanne

Kosten: 550 CHF, resp. 450 CHF, wenn der Kurs Einführung ins Lobbying ebenfalls besucht wird (inklusive Mittagessen)
Für weitere Informationen: formation@access-pac.com
Maximal 8 Teilnehmende pro Fachworkshop

Anmeldung: